Jetzt gratis Internet bis zum Jahresende!
arrowright-01

Geschichte

Wir versorgen Sie

Seit 20.06.1893 sind wir für Sie & Kitzbühel da. Daseinsvorsorge für Trinkwasser, Abwasser, Energie, Kabel-TV, Internet und Verkehrsbetrieb.

Im Jahr 1893 gründete die Stadtgemeinde Kitzbühel ein Elektroversorgungsunternehmen und belieferte das Stadtgebiet mit elektrischem Strom. Im Jahr 1938 trug die Stadtgemeinde Kitzbühel dieses Unternehmen, das auch die kommunalen Aufgaben „Wasserversorgung“ und „Abwasserentsorgung“ wahrnahm, als „Stadtwerke Kitzbühel“ in das damalige Handels- und Genossenschaftsregister ein. Als Rechtsform wurde ein Einzelunternehmen gewählt. In weiterer Folge sind die Aufgaben des Unternehmens gewachsen und es kamen Kabelfernseh- und Internetbetrieb sowie den Stadtverkehrsbetrieb dazu.
Die Erledigung dieser verschiedenen Aufgaben erfolgt unter dem Dach der Stadtwerke Kitzbühel mit einer gemeinsamen Verwaltung und einem gemeinsamen Außenauftritt.

Geschäftsbereich Elektrowerk

Energieversorgungsunternehmen

Die Stadtwerke Kitzbühel versorgen Kitzbühel Stadt und Land mit elektrischem Strom mit einer Ausdehnung von 58 km² und einer Gesamtkabellänge von rd. 580 Kilometer. Die Stromaufbringung betrug im Jahr 2019 rd. 96 Mio. kWh. Die Deckung des Strombedarfes erfolgt zum Großteil durch Erwerb von Strom sowie zu einem kleineren Teil durch eigene Stromerzeugung in den vier Wasserkraftwerken Ehrenbach Hausstattfeld, Ehrenbach Kohlstatt, Waldhausen und Oberleiten.

Kabel-TV & Internet-Service-Provider

Eine weitere seit dem Jahr 1988 wahrgenommene Aufgabe der Stadtwerke Kitzbühel ist die Bereitstellung von Kabelfernseh- und später ergänzt Internetdienstleistungen. Über das eigene Datennetz (Koax-Verbindung auf Basis DOCSIS 3.0) versorgen die Stadtwerke Kitzbühel die Haushalte mit rd. 100 digitalen TV-Programmen (davon 40 in HD) und 50 digitalen Radioprogrammen. Seit dem Jahr 2001 sind in Teilen des Versorgungsgebietes Glasfaserleitungen für die Versorgung mit Breitband-Internet verlegt.

Verkehrsbetrieb

Die Stadtwerke Kitzbühel beauftragten die Verkehrsverbund Tirol (VVT) mit der Organisation des städtischen öffentlichen Verkehrs. Zwei Buslinien verbinden jeweils über das Zentrum den Hahnenkamm mit der Bichlalm und die Siedlung Frieden mit Staudach. Pro Jahr werden rd. 35.000 Fahrten durchgeführt.

Geschäftsbereich Wasserwerk

Trinkwasserversorgung

Das Wasserwerk besorgt die Wasserversorgung im Gemeindegebiet der Stadtgemeinde Kitzbühel sowie einzelnen Gebieten der Gemeinden Kirchberg in Tirol, Jochberg und Oberndorf in Tirol im Gesamtausmaß von 48 km². Die Länge des Wasserleitungsnetzes beträgt 149 km. Das Trinkwasser wird zu 90 % aus Quellen und zu 10 % aus dem Grundwasser gewonnen. Die Wasserabgabe an die Verbraucher betrug im Jahr 2019 rd. 1,15 Mio. m³.

Abwasserentsorgung

Seit den 1950er Jahren besteht in der Stadtgemeinde Kitzbühel ein Kanalnetz zur Abwasserentsorgung. Im Jahr 1979 erfolgte die Umstellung von einem Mischsystem zu einem Trennsystem mit getrennten Schmutz- und Regenwasserkanälen. Bei der Abwasserentsorgung kooperieren die Stadtwerke Kitzbühel mit dem Abwasser- und Abfallverband Großache - Süd und dem Abwasserverband Reither Ache.